Archiv

Juni 2017

Arbeitsmarkt: Deutschland und Kreis Mettmann

Kerstin Griese MdB
„Über diesen Rekord bei den Arbeitslosenzahlen freue ich mich ganz besonders“, sagt Kerstin Griese (SPD) dazu, dass im vereinten Deutschland erstmals weniger als 2,5 Millionen Menschen arbeitslos sind. „Dieser Erfolg spiegelt sich auch in den Zahlen für den Kreis Mettmann, wo die Arbeitslosenquote auf 6,2 Prozent gesunken ist“, so Griese, die als Vorsitzende des Arbeits- und Sozialausschusses im Bundestag die Arbeitsmarktpolitik mitverantwortet. „Noch nie gab es mehr versicherungspflichtige Arbeitsplätze, und auch die Jugendarbeitslosigkeit geht zurück.“
Mehr Jobs und bessere Arbeitsbedingungen seien kein Widerspruch, ist Kerstin Griese überzeugt. „Gleichzeitig hat die SPD dafür gesorgt, dass es den Mindestlohn gibt, mehr Angebote für Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge geschaffen wurden und es vernünftige Regeln für die Leiharbeit gibt.“ Davon hätte die große Mehrheit der Unternehmen im Kreis Mettmann profitiert. „Wer faire Löhne zahlt muss vor Dumpinglohnkonkurrenz geschützt werden“, unterstreicht Kerstin Griese.

  • Meldung · Donnerstag · 01.06.2017

Forum Ehrenamt: Tagung in Berlin

Vier spannende Tage hat das Forum Ehrenamt Niederberg/Ratingen in der Bundeshauptstadt verbracht. 47 ehrenamtlich Aktive sind auf Einladung von Kerstin Griese zu der Tagung in Berlin gekommen, haben miteinander diskutiert und sich ausgetauscht.
Die SPD-Abgeordnete Griese zeigte sich nach einen ausführlichen Vorstellung aller Teilnehmenden begeistert. „Ich finde toll, wie vielfältig die Tätigkeitsfelder meiner Gäste sind.“ Auch Tamara Ströter (Blinden- und Sehbehindertenverband Velbert) lobte den Austausch im Forum Ehrenamt. „Es gibt viele Ehrenämter, die ineinander übergehen“, freute sie sich über die Möglichkeiten der Vernetzung, die sich aus dem Kennenlernen ergeben. Brigitte Konstant (Freiwilligen Forum Wülfrath) ergänzte: „Es war eine Bereicherung, von anderen zu erfahren, was es für Möglichkeiten im Ehrenamt gibt. Ich war sehr berührt dass das Ehrenamt so anerkannt wird“, bedankte sich Konstant bei Griese für die Einladung nach Berlin. „Das ist für mich Bestätigung und Ansporn.“
Besonders gefallen hat den Teilnehmenden, dass sie die Arbeit des Bundestages hautnah miterleben konnten. Eine Plenardebatte zu den Veränderungen in der Arbeitswelt durch die Digitalisierung stieß auf großes Interesse. Das live zu erleben sei etwas völlig anderes als eine Fernsehübertragung, sagten die aus Niederberg und Ratingen angereisten Bürgerinnen und Bürger. In der anschließenden Diskussion ging es um verschiedene Themen die in der Sitzungswoche entschieden wurden, darunter drei Rentengesetze und die Aussetzung der Abschiebungen nach Afghanistan. „Das Geschehen zu erleben und darüber direkt eine offene Aussprache zu führen, hat mir sehr gut gefallen“, betonte der Ratinger Manfred Floßbach (kath. Gefängnisverein) über das Gespräch mit Kerstin Griese. „Da kam Wärme rüber“, sagte er über Griese Engagement für Flüchtlinge und Hilfsbedürftige.
Mit Arbeitsgruppen zu Themen des Ehrenamtes und einem Besuch bei der Stadtmission Berlin, bei der es um ehrenamtliche Hilfe für Obdachlose ging, wurde die Tagung komplettiert. Außerdem gab es eine Stadtrundfahrt, bei der wichtige historische Punkte der Hauptstadt gezeigt wurden.

  • Meldung · Mettmann · Dienstag · 13.06.2017

Newsletter – Ausgabe: Nr. 4 Juni 2017

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters ist online. Wieder mit vielen interessanten und aktuellen Themen aus der Europäischen Union.

Unter anderem mit folgendem Inhalt:
- Petra Kammerevert fordert Mittelverdopplung für ERASMUS+
- EU-Justizminister einigen sich auf Europäische Staatsanwaltschaft
- EU-Klimaschutzgesetz für 2030 verabschiedet
START
THEMEN
PARTEI
FRAKTION
SGK
MITMACHEN
GESCHICHTE DER SPD
PRESSE
ANSICHTEN