Kerstin Griese

„Bei der Bundestagswahl, die im September stattfindet, wird entschieden, wie wir in Zukunft leben werden“, sagt Kerstin Griese. „Es reicht nicht aus, Veränderungen nur geschehen lassen, sondern wir müssen sie gestalten.“ Die SPD habe mit Olaf Scholz einen erstklassigen Kanzlerkandidaten, der mit einem Plan für mehr Klimaschutz, moderne Mobilität, zukunftsgerechte Digitalisierung und ein noch besseres Gesundheitssystem überzeugt. „Denn wir müssen schon jetzt die Weichen dafür stellen, spätestens bis 2050 ein klimaneutrales Land zu sein“, unterstreicht Griese.

„Ich stehe für bestmögliche Gesundheitsversorgung und Pflege für alle, für soziale Gerechtigkeit, gute Arbeit, beste Chancen für alle Kinder, Unterstützung für Familien und sichere Renten. Gleichzeitig habe ich ein offenes Ohr für die Ideen und Sorgen der Menschen in meinem Wahlkreis. Gerade das Themenfeld Arbeit und Soziales, für das ich als Parlamentarische Staatssekretärin zuständig bin, zeigt, wie wichtig es ist, bundespolitische Entscheidungen dem Realitätscheck vor Ort zu unterziehen.“ Das gelte insbesondere für die Coronahilfspakete, die greifen müssen, damit die Krise gut überstanden wird.

Neben vielen Einzelkontakten, Gesprächen und Terminen sorgt die Abgeordnete insbesondere mit der Gesprächsreihe „Kerstin Griese trifft …“ und dem „Forum Ehrenamt“ für Präsenz vor Ort. „Mit diesen Formaten pflege ich bereits über sehr viele Jahre den Kontakt zu hunderten von Bürgerinnen und Bürgern, die zu mir kommen“, betont Griese. „Mit meiner traditionellen Sommertour gehe ich den umgekehrten Weg und besuche die Menschen in Sozialeinrichtungen, Kitas, Betrieben, Kulturstätten, bei Hilfsorganisationen und anderen Orten. Dieser Einsatz für die Interessen und Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger macht mir viel Freude und ich möchte das für weitere vier Jahre fortsetzen.“

Weitere Infos zu Kerstin Griese findet ihr unter:

facebook.com/KerstinGrieseMdB

instagram.com/kerstingriese